HPE spitzt Docker auf seine Server

13. Juni 2016, 13:32
  • rechenzentrum
  • docker
  • hpe
image

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat an seiner "Discover"-Konferenz in Las Vegas letzte Woche eine weitgehende Partnerschaft mit Docker angekündigt.

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat an seiner "Discover"-Konferenz in Las Vegas letzte Woche eine weitgehende Partnerschaft mit Docker angekündigt. Die unmittelbarste Auswirkung der Zusammenarbeit für HPE-Partner und Kunden dürfte es sein, dass der IT-Konzern ab dem vierten Quartal dieses Jahres einen grossen Teil seiner Produkte in "Docker-ready"-Versionen ausliefern wird. Das bedeutet, dass die Docker-Engine vorintegriert mit den Servern mitgeliefert wird. Ausserdem wird HPE spezifischen Support für den Betrieb von Docker-Umgebungen auf beziehungsweise zusammen mit seinen Produkten anbieten. Insgesamt soll dies Kunden erlauben, sehr viel schneller Infrastrukturen für in Docker-Container verpackte Applikationen aufbauen zu können, als bisher - innert Wochen statt Monaten, so der Docker-CEO Ben Golub.
"Docker Ready"-Versionen soll es von einer Vielzahl von HPE-Hardware gaben, darunter die Serverfamilien ProLiant, Apollo und Cloudline und die konvergenten Systeme Synergy, Converged System und BladeSystem. Gleichzeitig wird Docker auch verstärkt mit HPE-Software wie OneView, SiteScope oder die Helion Cloud Suite integriert werden.
Die beiden Unternehmen haben zudem eine Vertriebspartnerschaft für Dockers "Container-as-a-Service"-Suite Docker Datacenter vereinbart. Diese soll unter anderem eine gemeinsame Go-to-Market-Strategie sowie gemeinsames Marketing und Support umfassen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

AWS eröffnet Schweizer RZs

Die Schweiz ist das siebte europäische Land, in dem AWS Rechenzentren betreibt. Um die 3 Standorte macht der Anbieter ein Geheimnis, bekannt sind sie trotzdem.

publiziert am 9.11.2022 3