HPs Chefstratege räumt seinen Stuhl

21. Oktober 2011, 14:11
  • international
  • hp
image

Shane Robison, seit 11 Jahren Chief Strategy and Technology Officer von Hewlett-Packard, tritt per Ende Oktober zurück.

Shane Robison, seit 11 Jahren Chief Strategy and Technology Officer von Hewlett-Packard, tritt per Ende Oktober zurück. Er werde nicht ersetzt, teilte der US-amerikanische Computerhersteller mit. Gemäss HP-Webseite war er auch verantwortlich für die weltweiten Corporate-Marketing-Aktivitäten.
Der 57-jährige Robison kam 2002 von Compaq zu HP und war seit 2005 unter anderem auch für die Übernahmen von Mercury, EDS, 3Com und rund 30 weiteren Firmen verantwortlich. "In seiner Rolle war er für die Gestaltung von HPs Unternehmensstrategie und den Zeitplan für neue Technologien zuständig. Die Forschung von HP für viele Milliarden Dollar steuerte er massgeblich mit", heisst es in einer Mitteilung. HP will keinen Nachfolger für Robison einstellen. Entscheidungen zu Forschung und Entwicklung sollen künftig "näher an den Geschäftseinheiten" getroffen werden.
Der US-Konzern hatte zuletzt bei Akquisitionen keine glückliche Hand. Palm kaufte man, nur um unter Léo Apotheker die Produkte einzustellen. Auch der Kauf von Autonomy ist umstritten. Kein Wunder, heisst es auf Twitter beispielsweise wenig schmeichelhaft: "HP-Strategiechef setzt sich zur Ruhe. Und ich hätte gewettet, dass der seit Jahren im Koma liegt..." (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022