HPs Cloud-Partnerprogramm nimmt Formen an

7. August 2013, 11:13
  • cloud
  • hp
  • channel
  • geschäftszahlen
  • rechenzentrum
image

Erste Schweizer Partner sind für HPs Channelprogramm CloudAgile zertifiziert worden. KMU sollen einfacher Cloud Service Provider finden und wechseln können.

Erste Schweizer Partner sind für HPs Channelprogramm CloudAgile zertifiziert worden. KMU sollen einfacher Cloud Service Provider finden und wechseln können.
Bereits vor über zwei Jahren hat HP mit "CloudAgile" ein neues weltweites Partnerprogramm lanciert, um den Channel vom Cloud-Trend profitieren zu lassen. In anderen Ländern wurde das Programm inzwischen umgesetzt, in der Schweiz ist man erst jetzt so weit. Heute hat HP anlässlich einer Medienkonferenz in Zürich erste Partner vorgestellt. Gemäss Robert Wigger (Foto), Director Service Provider Business & CloudAgile von HP EMEA, wollte man sich bei HP genügend Zeit lassen, um das Partnerprogramm auf hiesige Gegebenheiten anzupassen und die "richtigen" Partner zu finden.
Ein Geben und Nehmen
HP richtet sich mit dem neuen Programm an Telcos, Hoster, Internet Service Provider, Systemintegratoren oder Reseller, die IT als Service anbieten. Die beiden ersten Schweizer Partner sind iSource aus Glattbrugg und Leuchter IT Solutions aus Luzern. Dabei handelt es sich um klassische HP-Partner, die man früher einfach "Reseller" nannte, seit geraumer Zeit aber immer mehr Outsourcing-Dienstleistungen anbieten. Die Verantwortlichen sagten heute, dass sie sich durch die erweiterte Partnerschaft mit HP ein schnelleres Wachstum erhoffen. Für sie bedeutet eine solche Partnerschaft gewissermassen eine Festlegung auf einen einzigen Cloud-Partner: Denn IT-Dienstleister dieser Grösse können es sich nicht leisten, umfangreiche Partnerschaften mit mehreren IT-Riesen einzugehen.
HP sagte nicht, welche konkreten Voraussetzungen Partner erfüllen müssen, um bei CloudAgile mitzumachen. Eins ist sicher: Die Partner müssen ihre Cloud-Angebote nicht zwingend zu 100 Prozent auf HP-Produkte basierend anbieten. "Wenn ein Partner beispielsweise entscheidet, die Netzwerkkomponenten von einem anderen Hersteller zu beziehen, ist das in Ordnung", sagte Wigger. Wigger sprach von einem "beidseitigen Investment" und die beiden Firmenvertreter wiesen darauf hin, dass sie zwar viel investieren müssen, HP dafür Hardware und Software zu Vorzugspreisen, Trainings, Marketingunterstützung und weitere Vorteile biete.
Da HPs Cloud-Plattform auf OpenStack basiert, soll ein Wechsel von einem Anbieter zum anderen leichter sein.
Wachsender Markt
Europaweit gibt es derzeit erst 55 zertifizierte CloudAgile-Partner. In der Schweiz sind ausserdem auch Easynet und Interoute zertifiziert, doch handelt es sich dabei nicht um Schweizer Firmen. Sie richten sich eher an Unternehmen, die verschiedene Standorte in mehreren Ländern haben. Laut Wigger möchte man bis Ende 2014 europaweit rund 200 CloudAgile-Partner haben. Zu den Zielen in der Schweiz äusserte sich Wigger nicht konkret.
Mit dem Partnerprogramm möchte HP vom wachsenden Trend hin zum Cloud Computing profitieren. Auch in der Schweiz entscheiden sich Firmen zunehmend, ihre Infrastruktur in fremde Hände zu geben. Laut dem Schaffhauser Marktforscher MSM Research investieren Schweizer Unternehmen in diesem Jahr rund 470 Million Franken in Cloud Services von externen Anbietern. Doch im deutschsprachigen Raum waren Unternehmen im europäischen Vergleich bisher eher zurückhaltend. Partner, die ihre Rechenzentren in der Schweiz betreiben, sorgen bei den Kunden für Vertrauen und können diese womöglich eher in die Wolke locken als dies HP direkt mit seiner Public Cloud tun könnte, so das Kalkül von HP. (Maurizio Minetti)
(Interessenbindung: Hewlett-Packard ist ein wichtiger Werbekunde unseres Verlages.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022