HSG: Erster Informatik-Master startet mit 23 Studis

28. September 2021 um 12:51
  • politik & wirtschaft
  • ausbildung
  • hochschule
image

Der erste Informatik-Bachelor startet an der Universität St. Gallen dann im kommenden Herbst.

Mit dem Auftakt des Herbstsemesters am 20. September 2021 hat auch der erste Master-Studiengang in Informatik an der Universität St. Gallen (HSG) begonnen. Für das neue Angebot der School of Computer Science haben sich 23 Studentinnen und Studenten eingeschrieben, wie die HSG-Kommunikation mitteilt. In einem Jahr, im Herbst 2022, wird dann auch der erste Informatik-Studiengang auf Bachelorstufe starten.
Die School of Computer Science und die neuen Informatikstudiengänge sind aus der kantonalen IT-Bildungsoffensive hervorgegangen, der die St. Galler Stimmbevölkerung Anfang 2019 zustimmte. Das Informatikstudium an der HSG kombiniere Informatik-Schwerpunktfächer mit Management und Entrepreneurship, sagt die Universitätsleitung.
Die regionale IT-Bildungsoffensive soll dem Fachkräftemangel entgegenwirken und den Wirtschaftsstandort fördern. Dafür sind Projekte auf allen Ausbildungsstufen vorgesehen, von der Volksschule bis zur Universität.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Psychiatrie Winterthur sucht neues KIS als Polypoint-Ersatz

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland beschafft ein neues Klinikinformationssystem (KIS). Grund dafür ist ein Strategiewechsel des bisherigen Lieferanten.

publiziert am 14.5.2024
image

EFK verteilt Hausaufgaben ans E-ID-Projektteam

Die Eidgenössische Finanzkontrolle (EFK) hat sich mit dem E-ID-Projekt des Bundes befasst. Sie zeigt den Verantwortlichen auf, woran es noch fehlt.

publiziert am 13.5.2024 3
image

Bis jetzt keine russische Einflussnahme auf Schweizer Urnengänge

Der Bundesrat betont in seiner Antwort auf einen parlamentarischen Vorstoss, verschiedene Massnahmen ergriffen zu haben.

publiziert am 10.5.2024
image

Weinfelden: Der alte Outsourcing-Partner ist auch der Neue

Wie bereits vermutet, verlängert die Stadt Weinfelden ihren Vertrag mit Abraxas. Der Auftrag ist knapp eine Million Franken schwer.

publiziert am 8.5.2024