HTC streicht 1000 Jobs

25. Juli 2012, 14:24
  • smartphone
image

Der Smartphone-Hersteller HTC muss rund 1000 Arbeitsplätze abbauen, wie der taiwanische Newsdienst 'Digitimes' schreibt.

Der Smartphone-Hersteller HTC muss rund 1000 Arbeitsplätze abbauen, wie der taiwanische Newsdienst 'Digitimes' schreibt. Grund dafür seien sinkende Verkaufszahlen und schwindende Gewinne. Betroffen sind die Abteilungen Produktion, Forschung und Entwicklung sowie Vertrieb. HTC soll einen Entwicklungsstandort in North Carolina sowie Niederlassungen in Brasilien geschlossen haben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

So wenig Smartphone-Verkäufe wie zuletzt 2014

Ohne die guten Zahlen von Apple sähe die Bilanz noch katastrophaler aus.

publiziert am 28.10.2022 1
image

Blackberrys Sargdeckel wird zugenagelt

Ende Jahr stellt der kanadische Hersteller seine Unterstützung für seine Blackberry-Geräte ein. Damit werden diese unbrauchbar.

publiziert am 13.10.2021
image

Erstmals dominiert Huawei den weltweiten Smartphone-Markt

Der Markt ist dynamisch: Huawei einigt sich mit einem US-Partner und übertrumpft Samsung. Doch die Südkoreaner weisen auch gute Zahlen aus.

publiziert am 30.7.2020
image

Wie einfach Smartphone-User getrackt werden

Die 'New York Times' hat die Bewegungsdaten von 12 Millionen Smartphones analysiert – und kommt zum Schluss: Datenschutz existiert nicht.

publiziert am 20.12.2019