Huawei gibt US-Markt auf

24. April 2013, 15:38
  • telco
  • huawei
  • china
  • europa
image

Lange hat sich Huawei gewehrt, nun scheint der chinesische Telekomausrüster aufzugeben: "Wir sind nicht länger am US-Markt interessiert", lässt sich Eric Xu, einer der drei rotierenden CEOs von Huawei, von der 'Financial Times' zitieren.

Lange hat sich Huawei gewehrt, nun scheint der chinesische Telekomausrüster aufzugeben: "Wir sind nicht länger am US-Markt interessiert", lässt sich Eric Xu, einer der drei rotierenden CEOs von Huawei, von der 'Financial Times' zitieren. Zwar begründete er diesen Schritt nicht, doch scheint klar, dass die anhaltenden Spionagevermutungen seitens der USA im Vordergrund stehen.
Die USA und auch andere Länder glauben, dass Huawei insgeheim die Netzwerktechnik dazu verwendet, um an geheime Informationen zu gelangen. Beweise gibt es aber bis heute nicht. Huawei hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen.
Huawei will sich nun auf andere Länder und insbesondere auf Europa konzentrieren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022