Huawei nistet sich in Köniz ein

14. Mai 2009 um 09:31
  • telco
  • huawei
  • schweiz
  • bern
  • swisscom
image

Der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei hat mit der Huawei Technologies Switzerland AG Ende letzten Oktober eine Schweizer Tochter gegründet und am 1.

Der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei hat mit der Huawei Technologies Switzerland AG Ende letzten Oktober eine Schweizer Tochter gegründet und am 1. März 2009 entsprechende Räumlichkeiten in Liebefeld bei Köniz BE bezogen. Die Firma, die zuletzt einen Umsatz von 23,3 Milliarden US-Dollar auswies, beschäftigt mehr als 87'000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. In der Schweiz beschäftigt der Konzern derzeit 20 Angestellte, bis 2012 ist jedoch ein Ausbau auf 49 Stellen vorgesehen.
Wie es in einer Mitteilung heisst, habe man sich aufgrund der zentralen Lage sowie der Nähe zu Kunden der ICT-Branche für eine Niederlassung in der Region Bern entschieden. Beim Entscheid mitgespielt haben dürfte aber auch die Nähe zu Swisscom, die Huawei im vergangenen Herbst einen über 100 Millionen Franken teuren Auftrag für ein All-IP-Netz erteilt hat.
Swisscom hat diese Woche mit Infinity plus das erste Produktebündel lanciert, dass auf dem neuen All-IP-Netz basiert. Für 94 Franken pro Monat erhalten Kunden Internet-Connectivity mit bis zu 20'000 Kbit/s Geschwindigkeit sowie Gratis-Telefonie innerhalb des Schweizer Festnetzes. Inbegriffen ist auch die Grundgebühr von Fr. 25.25. Das Angebot gilt zunächst für Testkunden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Vor 35 Jahren: Der erste moderne GPS-Satellit startet

Das ursprünglich vom US-Militär gestartete GPS-Projekt durchdringt heute unser Leben.

publiziert am 16.2.2024 2
image

Schweizer Telcos gegen Katastrophen-Schutz­mass­nahmen fürs Mobilnetz

Der Bundesrat will, dass Batterien und Generatoren angeschafft werden, um Antennen bei einem Strom-Blackout 72 Stunden lang in Betrieb zu halten. Das ist der Branche zu teuer.

publiziert am 16.2.2024 1