Huawei wegen IP-Diebstahl bei 6 US-Firmen verklagt

17. Februar 2020, 16:55
  • regierung
  • usa
  • huawei
  • gerichtsurteil
  • insideit
image

Huawei bezeichnet die Anklagen als "unbegründet". Die US-Behörden wollten damit den Wettbewerb unterdrücken.

Das US-Justizministerium (DoJ) und das FBI beschuldigen Huawei und die Tochter Futurewei der "Gaunereien" und der "Verschwörung zum Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen" von sechs US-Firmen.
In der neuen Anklage werden Huawei und seine Partner beschuldigt, "Betrug und Täuschung zu nutzen, um sich hochentwickelte Technologie von US-Konkurrenten zu beschaffen". Die neuen Vorwürfe werfen dem Unternehmen vor, es habe Prämien für "vertrauliche Informationen" von Konkurrenten geboten.
Obwohl die sechs US-Firmen in der Anklageschrift nicht namentlich genannt werden, wird von Medien vermutet, dass es sich bei den fraglichen Unternehmen um Cisco Systems, Motorola Solutions, Fujitsu, Quintel Technology, T-Mobile und CNEX Labs handelt.
'Siliconvalley.com' verweist auf eine in Texas eingereichte Klage gegen Futurewei und Huawei in der neuen Klage. Bei dieser wurde Huawei des angeblichen Diebstahls von Router-Daten beschuldigt. "Die von Cisco in Texas eingereichte Klage endete mit einem vertraulichen Vergleich, wie aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht." 
Die Anklage fügt einer Liste von zwei weiteren Anklagepunkten hinzu (PDF), die die US-Regierung im vergangenen Jahr erhoben hat, darunter die Verletzung der US-Sanktionen gegen den Iran und der Diebstahl von Technologie von T-Mobile - genannt Tappy -, mit der Smartphones getestet wird.
Huawei hat alle Vorwürfe - wie die früheren auch - zurückgewiesen. "Diese neue Anklage ist Teil des Versuchs des US-Justizministeriums, Huaweis Ruf und sein Geschäft aus Gründen, die eher mit dem Wettbewerb als mit der Durchsetzung des Gesetzes zu tun haben, unwiderruflich zu schädigen", wurde das Unternehmen von der 'BBC' zitiert. "Diese Vorwürfe werden sich als unbegründet und ungerecht erweisen", sagte Huawei.
Damit hat der Konflikt zwischen den USA und dem chinesischen Konzern eine neue Eskalationsstufe erreicht.

Loading

Mehr zum Thema

image

Morgan Stanley zahlt Millionen-Strafe wegen Datenschutzverletzungen

Weil die Bank Festplatten mit Kundendaten nicht fachgerecht gereinigt und entsorgt hat, sind diese an Dritte geraten. Nun wurde das Vorgehen von der Börsenaufsicht bestraft.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1
image

Kartellbehörden schauen bei Microsofts Riesen-Deal genauer hin

Für 75 Milliarden Dollar wollen die Redmonder den Game-Anbieter Activision Blizzard kaufen. Die EU-Behörden überprüfen den Deal laut Medienberichten vertieft.

publiziert am 16.9.2022