IaaS: Können nur Riesen die Kundenwünsche erfüllen?

30. Mai 2018, 13:06
  • cloud
image

Das Marktforschungs- und -Beratungsunternehmen Gartner hat seinen neusten magischen Quadranten für den Bereich Infrastructure-as-a-Service präsentiert, --https://www.

Das Marktforschungs- und -Beratungsunternehmen Gartner hat seinen neusten magischen Quadranten für den Bereich Infrastructure-as-a-Service präsentiert, berichtet 'The Register'. Und der Quadrant sieht ziemlich anders aus, als früher: Gartner hat gleich acht bisher noch berücksichtigte Unternehmen daraus gestrichen: Virtustream, CenturyLink, Joyent, Rackspace, Interoute, Fujitsu, Skytap und NTT.
Der Grund seien die hohen Ansprüche, welche Kunden sowohl bezüglich der Breite als auch der Qualität von IaaS-Angeboten heutzutage hätten, sagt Gartner. Erwartet werde kein schlichter "Hardware-Ersatz", sondern auch umfangreiche Verwaltungsmöglichkeiten und spezielle Services für Entwickler und Cloud-Software inklusive voll integrierten Platform-as-a-Service-Angeboten.
Und dies können nach der Meinung von Gartner nur die sechs übrig gebliebenen Cloud-Grössen im Quadranten anbieten: AWS, Microsoft, Google, Alibaba, Oracle und IBM.
Auch unter diesen sieht Gartner aber eine klare Hierarchie: AWS und Microsoft schneiden in den beiden Kategorien "Completeness of Vision" und "Ability to Execute" deutlich besser ab als der Rest und platzieren sich damit klar im "Leader"-Bereich des Quadranten. Google bildet das kleine Mittelfeld und Alibaba, Oracle und IBM finden sich unschmeichelhaft tief im Bereich der "Nischenplayer".
Übrigens: Unsere beiden Sites inside-it.ch und inside-channels.ch sitzen in einem Virtual Data Center des Zürcher Providers Cyberlink und der erfüllt unsere – wenn auch vieleicht vergleichsweise bescheidenen – Ansprüche zu unserer vollen Zufriedenheit. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Amazon stellt Cloud-Speicher Drive ein

Fotos und Videos können in einem anderen Amazon-Service gesichert werden. Für weitere Daten müssen User Ende nächstes Jahr eine Alternative suchen.

publiziert am 2.8.2022