IBM-Ingenieure erfinden ultraschnelle Funktechnologie

6. Februar 2006 um 18:09
  • telco
  • ibm
image

Eine Forschergruppe von IBM hat heute in den USA eine neue Technologie für die drahtlose Datenübertragung präsentiert, welche genau so schnell sein soll, wie leitungsgebundene Datenübertragung.

Eine Forschergruppe von IBM hat heute in den USA eine neue Technologie für die drahtlose Datenübertragung präsentiert, welche genau so schnell sein soll, wie leitungsgebundene Datenübertragung. Die Technologie, welche ausserdem die Integration von Sendern, Empfängern und Antennen auf einem einzigen Chip erlauben soll, ist allerdings nur für kurze Übertragungsdistanzen geeignet.
IBM schwebt darum eine Verwendung in "Personal Area Networks" vor. Beispiele wären unter anderem die Übertragung eines unkomprimierten (!) DVD-Signals vom DVD-Player zu einem Bildschirm, die Datensynchronisation zwischen PDA und PC oder der drahtlose Download von Bildern und Videos aus einer Kamera. Die Technologie wäre somit eine wesentlich schnellere Alternative zu Bluetooth. Einige Elektronikhersteller sollen bereits ihr Interesse angemeldet haben.
Die neue IBM-Erfindung beruht auf der Silizium-Germanium-Technologie für Halbleiter. Der verwendete Frequenzbereich bewegt sich zwischen 30 bis 300 GHz, dem Bereich der sogenannten Millimeterwellen mit Wellenlängen von einem bis zehn Millimetern. Zum Vergleich: Die Wellen von UKW-Radio haben eine Wellenlänge von einem bis zehn Metern.
Durch diese kurzen Wellenlängen haben Millimeterwellen ein viel grösseres Potential zur Übertragung von Daten. Das haben natürlich vor IBM auch schon andere bemerkt. Die bisherigen Designs für entsprechende Sender und Empfänger waren aber gemäss IBM zu gross und zu teuer für eine Massenproduktion sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Vor 35 Jahren: Der erste moderne GPS-Satellit startet

Das ursprünglich vom US-Militär gestartete GPS-Projekt durchdringt heute unser Leben.

publiziert am 16.2.2024 2
image

Schweizer Telcos gegen Katastrophen-Schutz­mass­nahmen fürs Mobilnetz

Der Bundesrat will, dass Batterien und Generatoren angeschafft werden, um Antennen bei einem Strom-Blackout 72 Stunden lang in Betrieb zu halten. Das ist der Branche zu teuer.

publiziert am 16.2.2024 1