IBM kauft Finanzsoftware-Spezialisten

22. Oktober 2010, 11:34
  • rechenzentrum
  • ibm
  • software
  • übernahme
image

Der US-amerikanische Technologiekonzern IBM hat den kanadischen Softwarehersteller Clarity Systems übernommen.

Der US-amerikanische Technologiekonzern IBM hat den kanadischen Softwarehersteller Clarity Systems übernommen. Clarity, das rund 400 Mitarbeitende beschäftigt, stellt Finanzsoftware für die Budgetierung, Planung und Prognose her. Zu den Kunden von Clarity gehört gemäss der Webseite auch Credit Suisse. Wieviel sich IBM die Übernahme kosten lässt, ist nicht bekannt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022