IBM-Lenovo: Was ist dran?

6. Dezember 2004, 13:07
  • international
  • ibm
  • lenovo
image

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo kündigt eine Ankündigung an.

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo (ehemals Legend) hat gemäss diversen Berichten den Aktienhandel einstellen lassen und eine "wichtige Ankündigung" angekündigt. Lenovo wird als einer der Interessenten für den Kauf von IBMs PC-Geschäft genannt.
Während unsere eigenen Versuche, IBM-interne Quellen anzuzapfen, an der guten Dressur derselben scheiterten, weiss wie so oft die Online-Ausgabe der taiwanischen Zeitung 'Digitimes' mehr. Anonyme Quellen zitierend, berichtet Digitimes, Lenovo und IBM planten gemeinsam Desktop-PCs herzustellen und zu vermarkten. Der Deal sei mit einer Restrukturierung der Distributions-Kanäle beider Hersteller verbunden.
Bereits am 16. November hatte die chinesischsprachige 'Commercial Times' berichtet, Lenovo sei am Kauf eines Joint-Venture-Unternehmens interessiert, an dem IBM zu 80% beteiligt ist.
Eine realistische Variante der weitherum kolportierten Story ("IBM verkauft PC-Geschäft") wäre also folgende: IBM und Lenovo vereinbaren, in Zukunft in China gemeinsam PCs und Notebooks herzustellen und unter dem jeweiligen Brand in definierten Märkten zu verkaufen. Ein Modell, das zwei andere Firmen, nämlich Fujitsu und Siemens, bereits umgesetzt haben. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022