IBM nach 15 Jahren wieder mehr wert als Microsoft

5. Oktober 2011 um 11:58
  • international
  • ibm
  • microsoft
  • apple
  • google
image

Nachdem Apple nach Marktkapitalisierung Exxon Mobil als wertvollstes Unternehmen vom Thron gestürzt hat, konnte sich IBM als nunmehr zweitgrösstes High-Tech-Unternehmen mit etwas über 200 Milliarden Dollar erstmals seit mehr als 15 Jahren wieder vor Microsoft schieben.

Nachdem Apple nach Marktkapitalisierung Exxon Mobil als wertvollstes Unternehmen vom Thron gestürzt hat, konnte sich IBM als nunmehr zweitgrösstes High-Tech-Unternehmen mit etwas über 200 Milliarden Dollar erstmals seit mehr als 15 Jahren wieder vor Microsoft schieben. Dabei war die Gates-Company zu Spitzenzeiten des Dot.com-Hypes kurz vor der Jahrtausendwende sogar einmal mit 600 Milliarden Dollar rund dreimal so viel wert wie Big Blue heute. Das zeigt eine von 'Ars Technica‘ veröffentlichte Grafik von Capital IQ, einer Division von Standard & Poor.
Demnach hat sich der Marktwert von IBM in den letzten fünf Jahren fast verdoppelt, während der von Microsoft in dem Zeitraum um etwa 30 Prozent geschrumpft ist. Lag Apples Marktwert in den 1990ern und bis 2003 fast am Boden, ist er im August 2011 mit 337,17 Milliarden Dollar um etwa 6,5 Milliarden Dollar an dem langjährigen Spitzenreiter Exxon Mobil vorbeigeschossen. Dessen Stern – auch das zeigt die Chart deutlich – steht und fällt mit dem Ölpreis.
Während Google in den 1990er Jahren praktisch noch gar nicht existierte, ist der Wert des Unternehmen fast zeitgleich mit dem von Apple seit 2003 stetig gestiegen. Und obwohl der Internetdienstleister Microsoft offenbar immer mehr zu schaffen macht, scheint das Wohl und Wehe der beiden Software-Unternehmen doch sehr stark voneinander abhängig zu sein. Mit dem Vista-Debakel ist auch der Stern von Google um 2008 und 2009 gesunken. Der Pharma- und Drogerie-Riese Johnson & Johnson als Sechster im Bund der wertvollsten Unternehmen zeigt von allen die stabilste Wertentwicklung. (Klaus Hauptfleisch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023