IBM-NetApp-Partnerschaft vor dem Aus?

26. Mai 2014, 10:28
  • netapp
  • ibm
image

IBM scheint keine NetApp-Geräte mehr verkaufen zu wollen.

IBM scheint keine NetApp-Geräte mehr verkaufen zu wollen.
Laut einem Bericht von 'Bloomberg' scheint IBM in Zukunft keine Speichersysteme von NetApp mehr verkaufen zu wollen. Gemäss einem IBM-internen Memo, das 'Bloomberg' vorliegt, wolle der IT-Riese morgen formell das Ende des Vertriebs und der Weiterentwicklung seiner auf NetApp-Technologie basierenden NAS-Systeme der N-Serie ankündigen. Den Kunden will IBM laut 'Bloomberg' in Zukunft eigene Geräte als Ersatz empfehlen.
IBM hatte 2005 ein OEM-Abkommen mit NetApp abgeschlossen und verkaufte seither NetApp-Speichersysteme unter dem eigenen Markennamen. Durch die Partnerschaft wollten sich die beiden Unternehmen damals vor allem bessere Voraussetzungen für den Konkurrenzkampf gegen EMC verschaffen und hatten in den Jahren danach auch einigen Erfolg. In letzter Zeit scheint das OEM-Geschäft von NetApp über IBM aber zu harzen. Damit dürfte der Absprung von IBM für NetApp auch verschmerzbar sein. Neben IBM vertreiben auch noch andere IT-Hersteller wie Fujitsu NetApp-Geräte als OEM-Reseller Laut 'Bloomberg' ist IBM zwar weiterhin der grösste OEM-Reseller von NetApp, der Umsatz über IBM soll aber zuletzt nur rund 2 Prozent des Gesamtumsatzes von NetApp ausgemacht haben.
Anlässlich der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen erklärte NetApp-CEO Thomas Georgens gegenüber Analysten, dass die OEM-Umsätze des Unternehmens im letzten Quartal "etwas überraschend" um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken seien. Für das kommende Jahr, so Finanzchef Nicholas Noviello, erwarte man nun einen weiteren klaren Rückgang der OEM-Umsätze um bis zu 40 Prozent. Dies deutet darauf hin, dass die NetApp-Führung bereits über den bevorstehenden Absprung von IBM informiert war. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

IBM-Forscher und Nobelpreisträger Karl Alex Müller gestorben

Der Schweizer ist am 9. Januar im Alter von 95 Jahren gestorben. Vor rund 60 Jahren begann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für IBM zu arbeiten.

publiziert am 17.1.2023
image

IBM führt ein neues Partnerprogramm ein

Bei Big Blue soll es für Partner zu einer "bedeutenden Änderung" in der Zusammenarbeit kommen. Aus "PartnerWorld" wird "IBM Partner Plus".

publiziert am 4.1.2023
image

Quantencomputing: Uptown Basel will sich mit 433-Qubit profilieren

Auf dem Areal des Innovationsprojekts sollen Firmen auf die Quanteninfrastruktur von IBM zugreifen können. Leiter wird Damir Bogdan.

publiziert am 8.12.2022