IBM: Power6 soll 5 GHz erreichen

7. Februar 2006, 13:21
  • rechenzentrum
  • ibm
image

Während andere Chiphersteller vor allem daran zu arbeiten scheinen, möglichst bald die Zahl der Prozessorkerne in ihren CPUs zu erhöhen, fasst IBM wieder die Taktrate ins Auge.

Während andere Chiphersteller vor allem daran zu arbeiten scheinen, möglichst bald die Zahl der Prozessorkerne in ihren CPUs zu erhöhen, fasst IBM wieder die Taktrate ins Auge. Auf der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) erklärten IBM-Vertreter, dass die Power6-Prozessoren Taktraten bis über 5 GHz erreichen soll. Trotzdem sollen die neuen CPUs sehr stromsparend werden.
Momentan liegt IBM mit dem Power5, der gegenwärtig mit maximal 2,2 GHz getaktet ist, in Bezug auf die Taktraten noch hinter den Konkurrenten Intel und AMD zurück. Wenn die angekündigte Temposteigerung gelingt, könnte IBM diesbezüglich in Front gehen. Die Taktraten sind vor allem dann wichtig, wenn für einzelne Anwendungen eine sehr hohe Performance erreicht werden soll.
Die Power6 CPUs sind die Nachfolger der heutigen Power5-Modelle. Sie sollen ab 2007 auf den Markt kommen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022