IBM präsentiert neue zEnterprise-Mainframes

22. Juli 2010, 14:09
  • rechenzentrum
  • ibm
  • mainframe
image

Workloads auf Mainframes, Power-7- sowie x86-basierten Rechnern als einziges, virtualisiertes System.

Nach dreijähriger Forschung und Entwicklung sowie Investitionen von 1,5 Milliarden Dollar können die neuen zEnterprise-Mainframes nun ausgepackt werden.
Der IT-Riese IBM hat heute Mittag in Deutschland bereits seine neuen Grossrechner namens zEnterprise 196 vorgestellt. Die neuen Mainframes werden nach Angaben von IBM trotz gleichem Energieverbrauch bis zu 60 Prozent mehr Kapazität als das Vorgängermodell z10 bieten. Ausserdem bringen die neuen Grossrechner eine neue Systemarchitektur mit. Damit soll der Mainframe-Computer als "Zentrale" zahlreiche Power7- und x86-Bladecenter mittels der "zEnterprise BladeCenter Extension" managen können. Alle Ressourcen der Bladecenter werden dabei aus einem gemeinsamen virtuellen Pool verwaltet.
Insgesamt sollen mit der Software über 100'000 virtualisierte Server verwaltet werden können. Die Software überwacht auch die Ausführung von Aufgaben und vergibt den Job an ein anderes Blademodul, falls bei der Abarbeitung auf einem Blade ein Fehler auftritt. Damit soll laut IBM die TCA (Total Cost of Aquisition) um rund 40 Prozent und die Total Cost of Ownership (TCO) um bis zu 60 Prozent gesenkt werden können. Die BladeCenter Extension für Power7-Systeme soll ab Ende Jahr, diejenige für x86-Blades im kommenden Jahr verfügbar sein.
Ein z196 könne ausserdem mit bis zu 80 "Speciality Engines" (zAAP, zIIP) bestückt werden. Durch die Beibehaltung der "Speciality Engines" können Unternehmen damit wohl ohne grössere Programmanpassungen auf die neue Generation umsteigen und "vom stärksten IBM-System, das es jemals gab" (so IBM) profitieren. Das Kernsystem des zEnterprise-Server, der zEnterprise 196, beinhalte "96 der derzeit weltweit schnellsten und leistungsfähigsten Mikroprozessoren", die mit einer Geschwindigkeit von 5,2 Ghz in der Lage seien, mehr als 50 Milliarden Anweisungen pro Sekunde auszuführen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

IBM-Forscher und Nobelpreisträger Karl Alex Müller gestorben

Der Schweizer ist am 9. Januar im Alter von 95 Jahren gestorben. Vor rund 60 Jahren begann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für IBM zu arbeiten.

publiziert am 17.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023