IBM schrumpft ein wenig weiter

18. Oktober 2017 um 12:32
  • international
  • ibm
  • geschäftszahlen
image

Der Umsatz von "Big Blue" IBM – wer hat da "not so big anymore" gesagt? – ist im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 19,2 Milliarden Dollar zurückgegangen.

Der Umsatz von "Big Blue" IBM – wer hat da "not so big anymore" gesagt? – ist im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 19,2 Milliarden Dollar zurückgegangen. Damit schrumpft der Umsatz des traditionsreichen IT-Konzerns nun seit fünfeinhalb Jahren.
Immerhin konnte der Negativtrend etwas abgebremst werden und vor allem: Die Erwartungen der Analysten, die einen grösseren Rückgang erwartet hatten, wurden übertroffen. Dafür war insbesondere das stark wachsende Cloud-Segment verantwortlich.
Investoren reagierten positiv, die Aktie kletterte nachbörslich zunächst um mehr als drei Prozent.
Der Gewinn sank im Jahresvergleich um vier Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar. (hjm/sda)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

Softwareone steigert Umsatz und Gewinn

Im ersten Quartal 2024 konnte der Stanser IT-Dienstleister gute Zahlen präsentieren. Ein Verkauf des Unternehmens an Bain Capital wird wahrscheinlicher.

publiziert am 15.5.2024
image

Solider Start ins Geschäftsjahr bei Bechtle

Der Umsatz beim deutschen IT-Konzern ist um 2,3% auf 1,5 Milliarden Euro zurückgegangen. In der Schweiz und unter dem Strich konnte Bechtle jedoch zulegen.

publiziert am 8.5.2024
image

Abraxas schreibt operativen Verlust von 3,5 Millionen Franken

Trotz Rekordumsatz klafft ein Loch in der Kasse. Aufgrund von Kostensteigerungen und hohen Investitionen muss das Unternehmen einen Verlust hinnehmen.

publiziert am 3.5.2024