IBM Schweiz geht es "nach wie vor sehr gut"

5. Februar 2013, 09:13
  • channel
  • ibm
  • schweiz
image

Während IBMs Umsatz in Europa letztes Jahr geschrumpft ist, konnte IBM Schweiz zulegen.

Während IBMs Umsatz in Europa letztes Jahr geschrumpft ist, konnte IBM Schweiz zulegen.
IBM Schweiz ist mit aktuell rund 3000 Mitarbeitenden das grösste reine IT-Unternehmen in der Schweiz. Trotzdem ist es schwierig, konkretes über den Geschäftsgang des Schwergewichts herauszufinden, da IBM Schweiz aufgrund von Konzernvorschriften keine Umsatz- oder Gewinnzahlen nennen darf.
So musste sich denn auch Christian Keller, seit April 2012 General Manager von IBM Schweiz.
Laut Keller spürte auch IBM Schweiz die Auswirkungen des hohen Frankenkurses auf manche Kunden. Gleichzeitig bringe diese Situation aber auch einige Kunden dazu, mehr in IT zu investieren, beispeislweise um Prozesse weiter zu rationalisieren oder um sich von ihren Konkurrenten zu differenzieren. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023