IBM streicht weitere Stellen in den USA

25. März 2009, 16:47
  • international
  • ibm
image

IBM wird laut einem Bericht des 'Wall Street Journals' eine grosse Zahl von Stellen im Bereich Global Business Services in den USA streichen.

IBM wird laut einem Bericht des 'Wall Street Journals' eine grosse Zahl von Stellen im Bereich Global Business Services in den USA streichen. Dies hat das Wirtschaftsblatt aus gut informierten Quellen erfahren. Die Stellen sollen demnach grösstenteils nach Indien transferiert werden.
Wie viele Jobs eliminiert werden sollen, ist nicht bekannt. Bereits Anfang Jahr hatte IBM einige tausend Stellen in Nordamerika gestrichen. IBM wollte keinen Kommentar abgeben.
"Big Blue" hat bis jetzt die Wirtschaftskrise recht gut überstanden. Doch offenbar kann man nie genug Kosten sparen. Global Business Services ist nach Umsatz und Belegschaft (180'000 Personen weltweit) der grösste Bereich innerhalb von IBM. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022