IBM und Apple machen ernst

7. November 2014, 16:45
  • international
  • ibm
image

Apple und IBM haben diese Woche ein umfangreiches Support-Programm für Firmenkunden präsentiert.

Apple und IBM haben diese Woche ein umfangreiches Support-Programm für Firmenkunden präsentiert. Das Angebot ist Teil der im Juli abgeschlossenen historischen Partnerschaft zwischen den beiden langjährigen Rivalen.
Das AppleCare-Angebot richtet sich primär an Firmen, die Macs einsetzen. Die Support-Dienstleistungen kommen von Apple. Der Konzern aus Cupertino sagt unter anderem Unterstützung für komplexe Implementierungs- und Integrationsfälle, darunter für MDM und Active Directory zu. Später soll es zudem native, von IBM für iPhone und iPad entwickelte Apps im Programm "IBM MobileFirst for iOS" geben. Auch dafür bietet Apple den Kunden Support an.
In Europa ist AppleCare for Enterprise momentan nur in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Italien erhältlich. Weitere Informationen zum Programm gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022