IBM und Tandberg lancieren erste LTO-4-Laufwerke

9. Mai 2007, 15:07
    image

    Nachdem verschiedene Tape-Hersteller bereits entsprechende Cartridges produzieren kommen nun auch die ersten Laufwerke der neuen, vierten LTO-Generation auf den Markt.

    Nachdem verschiedene Tape-Hersteller bereits entsprechende Cartridges produzieren kommen nun auch die ersten Laufwerke der neuen, vierten LTO-Generation auf den Markt. IBM hat vor rund zwei Wochen erste LTO-4-Laufwerke vorstellt und heute folgt Tandberg mit der Ankündigung, dass seine ersten Modelle ab sofort erhältlich seien.
    LTO-4 bietet Speicherkapazitäten von bis zu 800 GB pro Kassette (unkomprimiert) und Transferraten von 120 MB/s. Ausserdem wird erstmals eine Verschlüsselungstechnologie (AES) in den Laufwerken selbst integriert.
    Die neuen Laufwerke können LTO-3-Bänder lesen und beschreiben und LTO-2-Bänder zumindest noch lesen. Mit LTO-1-Tapes allerdings können die neuen Laufwerke nichts mehr anfangen. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Die Chipindustrie ist im freien Fall

    Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

    publiziert am 30.1.2023
    image

    EU und USA wollen Zusammenarbeit bei KI intensivieren

    Eine Vereinbarung wurde unterzeichnet. Auch im Bereich der KI-Forschung soll verstärkt kooperiert werden.

    publiziert am 30.1.2023
    image

    Commvault hat schon wieder einen neuen Schweiz-Chef

    Nicolas Veltzé ist bereits für Österreich und Südosteuropa zuständig. Seine Vorgängerin war nur 4 Monate im Amt.

    publiziert am 30.1.2023
    image

    Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

    Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

    publiziert am 30.1.2023