IBM verkauft PLM-Aktivitäten an Dassault

27. Oktober 2009, 09:28
  • business-software
  • ibm
image

600-Millionen-Dollar-Deal.

600-Millionen-Dollar-Deal.
IBM verkauft seine Verkaufs- und Support-Aktivitäten rund um die Product-Lifecycle-Management-Software (PLM) von Dassault Systèmes an - Dassault Systèmes. Darin eingeschlossen sind die Kundenverträge und die zugehörigen Aktivposten.
Der französische Anbieter bezahlt zirka 600 Millionen Dollar in bar. Es handelt sich um die grösste Investition, die Dassault je getätigt hat.
Im Zuge der Übernahme, die in der ersten Jahreshälfte 2010 abgeschlossen werden soll, wird Dassault zum "IBM Global Alliance Partner" ernannt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022