IBM-Veteranin Priska Schoch wechselt zum Startup Gryps

8. Februar 2010, 13:05
  • people & jobs
  • ibm
image

Priska Schoch (Foto) wechselt von IBM zum Startup Gryps.

Priska Schoch (Foto) wechselt von IBM zum Startup Gryps. Bei IBM war sie zuletzt für die Software-Business-Partner in der Schweiz und in Österreich zuständig. Schoch habe sich entschieden, IBM nach 21 Jahren zu verlassen, um sich dem Aufbau des Offertenportals Gryps zu widmen, heisst es in einer Mitteilung. Der Bereich wird bei IBM nun interimsmässig von Alberto Bottini geleitet, wie es auf Anfrage heisst.
Als Mitgründerin von Gryps wird Schoch insbesondere die Bereiche Sales und Finance verantworten. Gryps mit Sitz in Rapperswil ist eine Beschaffungs-Plattform für Schweizer KMU basierend auf dem Modell der Lead-Generierung. Interessenten erhalten mit Gryps kostenlos drei Offerten von Anbietern ihrer Region. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022