IBM wächst wie seit sechs Jahren nicht mehr (vor allem in Europa)

19. Juli 2007 um 15:03
  • international
  • ibm
  • geschäftszahlen
image

IBM hat gestern das beste Ergebnis seit 2001 ausgewiesen: Der Gesamtumsatz stieg um 9 Prozent auf 23,8 Milliarden Dollar.

IBM hat gestern das beste Ergebnis seit 2001 ausgewiesen: Der Gesamtumsatz stieg um 9 Prozent auf 23,8 Milliarden Dollar. Beim Gewinn legte der US-Konzern um 11,8 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar zu. Die Service-Umsätze wuchsen um 10 Prozent auf 13,2 Milliarden, während der Umsatz mit Software um 13 Prozent auf 4,8 Milliarden gesteigert werden konnte. Einzig der Hardware-Bereich wuchs mit 2 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar nicht so stark.
Die Bruttogewinnmarge konnte von 41,2 Prozent vor einem Jahr auf 41,8 Prozent erhöht werden. Damit steigert IBM die Marge im Jahresvergleich im zwölften Quartal in Folge.
Die Umsätze in der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) wuchsen am stärksten: Und zwar um 13 Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar. Grösster Markt bleibt Amerika mit einer Steigerung um 6 Prozent auf 10,1 Milliarden Dollar. In der Region Asien-Pazifik konnten die Umsätze um 10 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar erhöht werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024
image

Kudelski will Skidata verkaufen

Unter dem Strich fällt das Resultat beim Verschlüsselungs-Spezialisten tiefrot aus. Nun stellen die Lausanner den Geschäftsbereich Skidata zum Verkauf ins Schaufenster.

publiziert am 22.2.2024
image

Also büsst über 1 Milliarde Umsatz ein

Der Emmener Distributor muss einen Dämpfer hinnehmen: Umsatz und Gewinn sind 2023 deutlich geschrumpft.

publiziert am 20.2.2024
image

Temenos steigert Gewinn und wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller kommt trotz guten Zahlen nicht zur Ruhe. Gegen die schweren Vorwürfe soll eine Untersuchung eingeleitet werden.

publiziert am 20.2.2024