IBM will selbst Notes-Hosting anbieten

19. September 2008, 14:25
  • ibm
  • hosting
image

IBM will Unternehmen Lotus Notes in Zukunft generell auch in einer gehosteten Version anbieten, wie Bob Picciano, General Manager der Lotus Software-Division bei IBM an der Netzwerkmesse Interop in New York ankündigte.

IBM will Unternehmen Lotus Notes in Zukunft generell auch in einer gehosteten Version anbieten, wie Bob Picciano, General Manager der Lotus Software-Division bei IBM an der Netzwerkmesse Interop in New York ankündigte. Der Service soll pro Arbeitsplatz zwischen 8 und 18 Dollar pro Monat kosten, Zielkunden sind grössere Unternehmen mit zwischen 1000 und 10'000 Usern.
Wann IBM mit dem gehosteten Notes loslegen will und wo in der Welt es überall erhältlich werden wird, erklärte Picciano nicht. Auch welche Funktionen von Notes die gehostete Version anfänglich bieten wird, ist noch unklar. Gemäss Picciano will man zuerst mit einem Teil der Features starten und im Laufe der Zeit weitere hinzufügen. Weitere Details werde IBM zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Viel IBM-Software wird auf AWS erhältlich

Dies ist auch eine Chance für IBM-Partner, sagt Big Blue.

publiziert am 12.5.2022
image

Starkes Quartal für IBM

Starke Nachfrage: Big Blue übertrifft die Erwartungen.

publiziert am 20.4.2022