IBM will USA kräftig ausbauen

14. Dezember 2016, 12:27
  • international
  • ibm
  • donald trump
image

Pünktlich zum für heute angekündigten Treffen an, in dem sich Unternehmensbosse der Ankurbelung der Wirtschaft und der Schaffung von Arbeitsplätzen widmen.

Obwohl zuletzt immer wieder von Techies die Rede war, die Trump ablehnen das Who-is-Who des Silicon Valley teilnehmen: Tim Cook (Apple), Satya Nadella (Microsoft), Larry Page (vom Google-Dachkonzern Alphabet), Jeff Bezos (Amazon), Elon Musk (Tesla). Zudem werde Facebook-Gründer Mark Zuckerberg seine Geschäftsführerin Sheryl Sandberg nach New York schicken. Weiter sollen Intel-Chef Brian Krzanich und die Co-Chefin von Oracle, Safra Catz, teilnehmen.
Nicht eingeladen sei Twitter-Chef Jack Dorsey, so Recode weiter. Organisiert haben soll die Einladung der milliardenschwere Techinvestor Peter Thiel, der zu den prominentesten Unterstützer Trumps im Silicon Valley gehöre. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023