IBM wirft mit Milliarden um sich

27. Oktober 2010, 09:39
  • international
  • ibm
image

'Big Blue' hat gestern Abend eine weitere Runde Aktienrückkäufe angekündigt.

'Big Blue' hat gestern Abend eine weitere Runde Aktienrückkäufe angekündigt. Und zwar hat der Verwaltungsrat 10 Milliarden Dollar, für die man keine weitere Verwendung hat, für Aktienrückkäufe genehmigt. Das Geld addiert sich zu 2,3 Milliarden, die vom letzten Aktienrückkauf-Programm übrig geblieben sind. Im April 2011 will der Verwaltungsrat eine weitere Tranche für das Programm, das gut für den Aktienkurs ist, bewilligen.
Ausserdem hat der Verwaltungsrat die Auszahlung einer regulären (steuerpflichtigen) Dividende von 0,65 Dollar pro Aktie genehmigt. Damit habe IBM seit 1916 (!) in jedem Quartal Dividenden ausgeschüttet. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

Viel IBM-Software wird auf AWS erhältlich

Dies ist auch eine Chance für IBM-Partner, sagt Big Blue.

publiziert am 12.5.2022