IBMs erneuert Bürosuite Symphony

5. Februar 2010, 16:57
  • workplace
  • ibm
  • symphony
  • microsoft
image

Der IT-Konzern IBM verpasst der kostenlosen Bürosuite Symphony ein Upgrade.

Der IT-Konzern IBM verpasst der kostenlosen Bürosuite Symphony ein Upgrade. Seit gestern bietet der Konzern die Beta-Version von Symphony 3 zum Download an. Die jüngste Version des 2007 erstmals auf den Markt gebrachten Symphony basiert auf der Code-Basis von OpenOffice.org, was auch die Zusammenarbeit mit Microsofts Office-Format verbessert. So können etwa Word-, Excel- oder Powerpoint-Dokumente geöffnet werden und auch die in Office erstellen Makros ausgeführt werden. Verbesserungen erfuhr Symphony auch beim PDF-Export und bei der Integration von Audio- und Videodateien in das Präsentationsprogramm.
Das ursprünglich als Konkurrenz zu Microsoft Office lancierte Symphony wird gemäss IBM von rund 12 Millionen Nutzern eingesetzt. Microsofts Bürosuite verfügt über rund 500 Millionen Nutzer. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2