ICT-Berufsbildung zeichnet Lehrbetriebe aus

10. November 2021, 14:36
image

Die ICT Education & Training Awards von ICT-Berufsbildung gehen an RMD Informatik, Stämpfli und UBS. Der Preis für den besten Berufsbildner der Branche ging an Stefan Wachter von Ivoclar Vivadent.

Anlässlich des Schweizer Digitaltags wurden durch ICT-Berufsbildung die ICT Education & Training Awards 2021 verliehen.­ ­ICT-Berufsbildung kürt 4 Firmen, die sich im Bereich der Ausbildung besonders engagiert haben.
Die Gewinner der verschiedenen Kategorien sind:

1-20 ICT-Mitarbeitende:

RMD Informatik AG beschäftigt 19 ICT-Mitarbeitende, davon rund ein Viertel Lernende. Die Auszubildenden werden in alle IT-Bereiche des Unternehmens miteinbezogen und lernen so ein breites Spektrum an aktuellen Technologien kennen, so die Medienmitteilung von ICT-Berufsbildung. Weitere Nominierte für den Preis waren IWC Schaffhausen und Digio.

21-100 ICT-Mitarbeitende:

Mit "Next Generation" hat die Stämpfli innerhalb des Unternehmens eine eigene Abteilung für die Ausbildung von jungen Berufsleuten aufgebaut. Der Lehrbetrieb funktioniert für diese wie eine Art eigenständiges Unternehmen. Der Berufsbildungsverband lobt die Einbindung der Lernenden in den gesamten Arbeitsprozess von der Kundengewinnung bis zur Projektabrechnung. Durchgesetzt hat sich Stämpfli gegen die Competec-Gruppe und Emmi.

Über 100 ICT-Mitarbeitende

UBS bildet in der Schweiz über 100 ICT-Lernende aus und ist einer der grössten Berufsbildner der Branche. Um den geeignetsten Einsatzort für Lernenden zu finden, hat das Unternehmen eine Art Marktplatz für Rotationen innerhalb der Ausbildung entwickelt. Hervorgehoben werden von Jurymitglied Giancarlo Palmisani auch die verschiedenen Angebote und Förderprogramme. Direkte Konkurrenten in dieser Kategorie waren die Organisation und Informatik der Stadt Zürich (OIZ) und die Mobiliar.

Bester ICT-Berufsbildner

Der Spezialpreis für den besten Berufsbildner geht an Stefan Wachter von Ivoclar Vivadent. "Stefan Wachter fördert und fordert seine Lernenden, lehrt sie Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, aber ist notfalls auch ausserhalb seiner Arbeitszeit für sie da", begründet Jurypräsident Werner Scherrer die Wahl. Ebenfalls für den Special Prize nominiert war Oliver Glauser von Stämpfli.

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue nationale EPD-Plattform

Bis Ende Jahr soll in 200 Schweizer Apotheken ein elektronisches Patientendossier eröffnet werden können.

publiziert am 17.8.2022
image

CMI-Gruppe komplettiert sein Portfolio für Schul-Software

Diesmal haben die Schwerzenbacher den auf Schulkommunikation spezialisierten Anbieter Klapp übernommen. Die Firma bleibt eigenständig und wird weiter von Elias Schibli geführt.

publiziert am 17.8.2022
image

Crealogix verkauft die E-Learning-Tochter

Swiss Learning Hub wird vom Investor Blue8 und dem bestehenden Management übernommen. CEO Urs Widmer äussert sich zu den Plänen.

publiziert am 17.8.2022
image

Tech-Lieferkette: Nun sorgt auch noch die Hitzewelle für Probleme

Einige Laptop- und Lithium-Produktionsstätten in China könnten zeitweise nicht mehr mit Strom versorgt werden.

publiziert am 16.8.2022