ICTSwitzerland gegen E-Health-Gesetz

28. August 2009, 14:36
  • e-government
  • e-health
image

"Her mit den Aufträgen!"

"Her mit den Aufträgen!"
Der Vorstand des IT-Dachverbands ICTSwitzerland befürchtet, Bund und Kantone würden ein E-Health-Rahmengesetz anstreben, was anstehende Projekte verzögern könnte. Da ein Rahmengesetz, das verschiedene Aspekte bei der Einführung von durchgängigen elektronischen Prozessen im Gesundheitswesen regeln würde, frühestens 2011 oder 2012 dem Parlament vorgelegt werden könnte, befürchtet ICTSwitzerland, das diverse bereits angekündigte Projekte "zwangsweise aufs Eis gelegt" werden müssten. Industrie und Leistungserbringer würden mit diesen Projekten aber bereits "fest rechnen", so ICTSwitzerland.
Der Verband ist der Überzeugung, dass es kein E-Health-Rahmengesetz braucht und der "rasche und bewährte Weg über Rahmenvereinbarungen zwischen Bund und Kantonen" gewählt werden solle. Zudem, soll der Bund die parlamentarische Initiative von Ruedi Noser, die für jeden Krankenkassenpflichtigen eine digitale Identität verlangt, weiterverfolgen, schreibt der Vizepräsident von ICTSwitzerland, Ruedi Noser.
"Nur wenn das Gesundheitswesen in der Schweiz endlich im digitalen Zeitalter ankommt, können die heute vorhandenen Potenziale für mehr Sicherheit und Qualität im Interesse der Patienten und zur Stabilisierung der Gesundheitskosten tatsächlich realisiert werden," so der Vorstand des Verbands.
Was der IT-Dachverband in seiner Forderung nach einer "raschen und pragmatischen Umsetzung" einer E-Health-Strategie allerdings übersieht, ist, dass es beim Umgang mit Gesundheitsdaten um weit mehr geht, als um blosse IT-und Rationalisierungs-Projekte. Denn die elektronische Sammlung und Speicherung von Gesundheitsdaten eröffnen ein weites Feld des Missbrauchs - nicht etwa durch einzelne Hacker, sondern durch Versicherungen und andere Player im äusserst lukrativen Gesundheitsbusiness. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Post startet Bug-Bounty-Programm für ihr E-Voting-System

Vier Wochen lang sollen ethische Hacker erstmals auch die für den realen Einsatz vorgesehene Infrastruktur der Post testen können.

publiziert am 8.8.2022
image

Schweiz will für digitale Aussen­politik mit Estland zusammen­arbeiten

Die Schweiz will mit Estland verstärkt kooperieren, um neue Technologien in der Aussenpolitik einzusetzen und die Digitalisierung zu stärken.

publiziert am 8.8.2022
image

Ressourcenmangel: Armee sucht ICT-Leihpersonal für bis zu 55 Millionen Franken

Der IT-Dienstleister der Armee will viel Unterstützung anheuern, nachdem er letztes Jahr wegen schleppenden Projekten in die Kritik geraten war. Auch weitere Massnahmen laufen.

publiziert am 5.8.2022
image

Kanton Schwyz sucht neue IT-Leitung

Im Zentralschweizer Kanton wird eine Nachfolge für den IT-Amtschef Stefan Heinzer gesucht, der nach über 30 Jahren die Verwaltung verlässt.

publiziert am 4.8.2022