ICTswitzerland will im Konzert der Grossen mitspielen

30. August 2013, 12:07
  • channel
  • ibm
  • siemens
image

ICTswitzerland wird Mitglied bei Economiesuisse. Schweizer ICT-Branche soll endlich mehr Gewicht erhalten. Ruedi Noser, Christian Keller und Dominik Koechlin neu im Vorstand von Economiesuisse.

ICTswitzerland wird Mitglied bei Economiesuisse. Schweizer ICT-Branche soll endlich mehr Gewicht erhalten. Ruedi Noser, Christian Keller und Dominik Koechlin neu im Vorstand von Economiesuisse.
Seit kurzem tritt der Schweizer ICT-Dachverband ICTswitzerland selbstbewusster auf. Die vor wenigen Monaten erfolgte Statutenänderung und das 800'000 Franken schwere Budget erlauben es dem Schweizer ICT-Dachverband, sein Gewicht in politischen und wirtschaftlichen Fragen besser einzubringen.
Einen Teil des Budgets investiert ICTswitzerland nun in eine Mitgliedschaft im Wirtschaftsdachverband Economiesuisse. Mit Economiesuisse gab es schon bisher Berührungspunkte, etwa bei der Ausarbeitung der Digitalen Agenda. Nun ist ICTswitzerland heute anlässlich der Mitgliederversammlung von Economiesuisse als neues Mitglied aufgenommen worden. ICTswitzerland-Präsident Ruedi Noser wird Vorstandsmitglied bei Economiesuisse. Im Rahmen von Ersatzwahlen wurden auch Christian Keller, General Manager von IBM Schweiz, sowie Dominik Koechlin, Verwaltungsratspräsident von Sunrise, in den Vorstand gewählt. Weiterhin Vorstandsmitglied ist Swisscom-VRP Hansueli Loosli.
Dem Vernehmen nach geht es nun darum, die genauen Modalitäten auszuarbeiten. So waren bereits bisher diverse ICT-Verbände wie Swico, Simsa oder Asut und auch einzelne IT-Firmen wie IBM, Accenture, Google oder Microsoft direkte Mitglieder bei Economiesuisse. Diese sind auch bei ICTswitzerland dabei und dürften nicht daran interessiert sein, den Mitgliederbeitrag doppelt zu bezahlen. In der Regel bezahlen Branchen einen Mitgliederbeitrag, der sich am Anteil dieser Branche am Bruttoinlandsprodukt (BIP) orientiert. Die ICT-Branche ist bezüglich Brutto-Wertschöpfung die fünftgrösste Wirtschaftsbranche der Schweiz. Über 177'000 Personen arbeiten schweizweit im ICT-Berufsfeld.
Karrer Präsident
Ab dem 1. September übernimmt Heinz Karrer das Präsidium von Economiesuisse. Die Wahl von Karrer als Nachfolger von Rudolf Wehrli erfolgte einstimmig, teilt der Verband mit. Karrer, der als Chef des Energiekonzerns Axpo zurücktritt, arbeitete von 1997 bis 2002 bei Swisscom, wo er Leiter Marketing & Sales und ab Anfang 2001 Leiter der Division Enterprise Communications war. In seiner Funktion als Konzernleitungsmitglied prägte er auch die Teilprivatisierung und Neuausrichtung von Swisscom im damals erst gerade iberalisierten Telekom-Markt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022