Identitätsklau soll strafbare Handlung werden

12. Juni 2014, 09:56
  • security
image

Der Missbrauch einer Identität soll eine strafbare Handlung für sich werden.

Der Missbrauch einer Identität soll eine strafbare Handlung für sich werden. Der Ständerat hat am Donnerstag eine Motion mit diesem Anliegen mit 21 zu 9 Stimmen angenommen. Darüber muss nun noch der Nationalrat befinden.
Motionär Raphël Comte (FDP/NE) argumentierte, die missbräuchliche Nutzung von persönlichen Daten einer anderen Person sei eine schwerwiegende Persönlichkeitsverletzung. Durch die modernen Kommunikationsmittel sei die Anzahl der Fälle dieser Art von Missbrauch in beunruhigendem Masse angestiegen.
Deshalb sollte der Identitätsmissbrauch straf- und zivilrechtlich geahndet werden. Der Bundesrat teilt die Auffassung, dass der Missbrauch zugenommen hat, wie Justizministerin Simonetta Sommaruga sagte. Es liege aber keine strafrechtliche Lücke vor. Das Strafrechte biete die Möglichkeiten, gegen Missbrauch vorzugehen.
Bezwecke der Täter, sich oder einem anderen dadurch einen unrechtmässigen Vorteil zu verschaffen, könne er sich des Betrugs schuldig machen und mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft werden. Dringe der Täter im Zusammenhang mit den persönlichen Daten in ein Computersystem ein, mache er sich des Hackings schuldig. Gelange er unrechtmässig an fremde, nicht für ihn bestimmte Daten, liege ein Fall von unbefugter Datenbeschaffung vor.
Abhängig von der Intention des Täters und vom konkreten Fall könnten auch Tatbestände wie Datenbeschädigung, arglistige Vermögensschädigung, Drohung oder Nötigung zur Anwendung gelangen. Der Ständerat stimmte der Motion dennoch zu. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023