IE 7 und Firefox 2: Es kommt zum Showdown

13. Oktober 2006, 14:09
  • mozilla
  • microsoft
image

Microsoft hat über einen Blog das genaue Erscheinungsdatum des neuen Webbrowsers Internet Explorer 7 bekannt gegeben.

Microsoft hat über einen Blog das genaue Erscheinungsdatum des neuen Webbrowsers Internet Explorer 7 bekannt gegeben. Laut dem Eintrag vom vergangenen Dienstag soll IE7 am 18. Oktober verfügbar sein. Am 1. November wird der Browser als automatisches Update verteilt. Seit August steht der Release Candidate 1 des Explorers zum Download zur Verfügung.
Ebenfalls fast fertig ist Firefox, der Alternativ-Webbrowser von Mozilla. Die Open-Source-Entwickler haben den Release Candidate 1 von Firefox 2 einen Monat später online gestellt und erst vor wenigen Tagen den RC2. Ein offizieller Launch von Firefox 2 steht also kurz bevor.
Laut den Marktforschern von Net Applications hatte Firefox im September einen Marktanteil von 12,4 Prozent, was der höchste Wert seit der Lancierung von Firefox 1.0 ist. Auch Safari hat zugelegt, und zwar auf 3,5 Prozent. Microsofts Explorer hingegen verlor vom Juni bis September erheblich Terrain und hat aktuell einen Marktanteil von "nur noch" 82,1 Prozent. Aber offensichtlich sind sich die Browser-Forscher nicht einig. Laut OneStat konnte Microsoft zwischen Juli und September den Marktanteil steigern, während Firefox 1,4 Punkte auf 11,5 Prozent verlor.
In den nächsten Tagen, wenn die neusten Versionen erscheinen werden, kommt es zum direkten Showdown zwischen Microsoft und Mozilla. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022