IFA zieht positive Schlussbilanz

16. September 2013, 11:31
  • international
image

Die Veranstalter der "Internationalen Funkausstellung" in Berlin, die letzte Woche stattfand, ziehen eine positive Schlussbilanz.

Die Veranstalter der "Internationalen Funkausstellung" in Berlin, die letzte Woche stattfand, ziehen eine positive Schlussbilanz. Die Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltslektronik verzeichnete zwar keinen weiteren Besucherzuwachs - wie vor einem Jahr gab es wieder ungefähr 240'000 Eintritte - aber der Optimismus in der Branche, so die Veranstalter, sei gestiegen. An der IFA zeigte sich dies vor allem durch ein höheres Bestellvolumen während der Messe (rund vier Milliarden Euro) sowie leicht gestiegene Ausstellerzahlen (1500) und eine etwas grössere Ausstellungsfläche (145'000 Quadratmeter). Zudem kamen mehr Besucher aus der Branche selbst (142'000), mehr Besucher aus dem Ausland und auch mehr Journalisten (knapp 2400). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022