IFS übernimmt britischen Softwarehersteller 360 Scheduling

4. Oktober 2010, 12:46
  • business-software
  • ifs
  • erp/crm
  • übernahme
image

Der schwedische ERP-Hersteller IFS hat den britischen Softwarehersteller 360 Scheduling übernommen.

Der schwedische ERP-Hersteller IFS hat den britischen Softwarehersteller 360 Scheduling übernommen. Die in Nottingham domizilierte Firma bietet Software für Mobile Workforce-Scheduling und -Optimierung an. Damit könne, so heisst es in einer Mitteilung, die Koordination mobiler Arbeitskräfte sowohl On-Premise als auch in der Cloud optimiert werden. Der Kaufpreis werde in bar beglichen, heisst es weiter. Weitere Details zur Transaktion wurden nicht bekannt.
IFS will die Software der Briten sowohl als Bestandteil von IFS Applications als auch als Einzellösung vertreiben. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022