Im Reisswolf: Juhee! Mein iPhone ist berechtigt

3. September 2015, 08:23
  • kolumne
  • apple
  • iphone
image

Peter Wolfs iPhone von Apple geadelt.

Peter Wolfs iPhone von Apple geadelt.
Apple baut Mobiltelefone. Unter anderem auch solche mit Macken, wie es auf ihrer Webseite heisst: "Apple hat festgestellt, dass bei einem geringen Prozentsatz von iPhone 6 Plus-Geräten die iSight-Kamera über eine Komponente verfügt, die fehlerhaft ist (…)"
Um nun herauszufinden, ob das eigene Telefon betroffen ist, muss man dessen Seriennummer auf dieser Webseite hinterlassen:
Problem: die Seite ist riesig und lässt sich selbst auf dem grossen Display des iPhone 6+ nicht schlau lesen.
Nach vielem Rein- und Rauszoomen und hin und her Wischen kommt man zu der Stelle, an der es heisst:
"Prüfen Sie anhand der Seriennummer, ob Ihr Gerät zur Teilnahme an diesem Programm berechtigt ist." Das ist ein schöner Euphemismus für: "Geben Sie in ein Feld eine Nummer ein, von der via Link auf eine immerhin mobiletaugliche Seite verraten wird, wie man sie im Gerät findet – und lassen Sie das Orakel verkünden, ob ihr Telefon mangelhaft ist."
Nach Einsetzen der Seriennummer und Drücken von "Senden" verkündet die nicht mobiletaugliche Webseite dann, dass das Mobile Phone den Haupttreffer gezogen hat: "Das iPhone mit der von Ihnen eingegebenen Seriennummer ist zur Teilnahme an diesem Programm berechtigt."
Juhee! Mein iPhone darf teilnehmen! Ich habe ein berechtigtes iPhone! Meines ist etwas Spezielles! Nicht so normal wie andere, die grundlos abstürzen, heisslaufen, Akkus leeren oder den Begriff Multitasking eigenwillig interpretieren. Meines hat eine attestierte Macke! Und eine Berechtigung!
Apple schafft es immer wieder, einem einen faulen Apfel als perfekten Golden Delicious zu verkaufen. Auch wenn man es als Mobiltelefonhersteller nicht fertigbringt, dies auf einer mobiletauglichen Webseite zu tun.
Also: Melden auch Sie Ihr Telefon noch heute unter obengenannter Adresse an und lassen Sie die Glücksfee entscheiden, ob es zu den berechtigten Teilnehmern gehört! (Peter Wolf)
Peter Wolf (50) beschäftigt sich seit seiner Kindheit mit Technik. Zuerst eher mechanisch durch Aufschrauben und Nachschauen, später vermehrt auch mit elektronischen Produkten und mit Services. Seit 1985 war er immer wieder mal bei Ringier beschäftigt, zuletzt als Trend Scout und Social Media Evangelist. Heute arbeitet er als Research Analyst bei e-foresight im Swisscom-Geschäftsbereich Banking und als Kolumnist und App-Tester für diverse Publikationen - unter anderem für inside-it.ch.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Mgmt-Summary: Blockchain

In der Kolumne Mgmt-Summary erklärt Rafael Perez Süess Buzzwords. Heute erklärt er die Blockchain und sagt, dass niemand ein Problem hat, für das diese eine Lösung ist.

publiziert am 26.1.2023
image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023
image

Due Diligence: Zario

In dieser Kolumne schreibt Ramon Forster regelmässig über Schweizer Tech-Startups. Heute unter der Lupe: Zario aus Zürich.

publiziert am 19.1.2023