IMG peilt Autohändler an

13. Juni 2006, 08:38
  • business-software
  • sap
  • carbon
  • erp/crm
image

Das St.

Das St. Galler Consulting-Unternehmen The Information Management Group (IMG) hat eine auf SAP basierende vertikalisierte Lösung für den Automobilhandel entwickelt. Mit "CARBON" will IMG Autohäuser und Autohandelsgruppen jeder Grösse und mit beliebigem Markenspektrum ins Visier nehmen. Die Lösung soll per Knopfdruck transparente Informationen über betriebswirtschaftliche Kennziffern, den Fahrzeugpark oder kundenrelevante Daten liefern.
CARBON setzt auf dem "SAP Dealer Business Management" auf und ist gemäss IMG von Branchenexperten speziell für den Einsatz in Autohäusern zugeschnitten worden. Insbesondere soll die Lösung den heutigen Gegebenheiten im Business-Umfeld dieser Kunden angepasst sein.
"CARBON", so Rainer Lenk, Leiter der Geschäftseinheit CarTrade bei der IMG, "trägt der Entwicklung Rechnung, dass im Automobilhandel nicht mehr in erster Linie mit dem Verkauf von Fahrzeugen Geld verdient wird, sondern zunehmend mit komplementären und artfremden Dienstleistungen." Um zusätzlichen Ertrag zu generieren, müssten Autohäuser es darum verstehen, aus Fahrzeugkunden nachhaltig Servicekunden und Interessenten für weitere Produkte und Dienstleistungen zu machen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022