Immer mehr Informatik-Studis an der FHNW

7. Dezember 2012, 13:31
  • politik & wirtschaft
image

Informatik-Studium doch im Trend? Die Hochschule für Technik FHNW in Windisch verzeichnet in diesem Jahr einen Höchststand an neuen Informatik-Studierenden.

Informatik-Studium doch im Trend? Die Hochschule für Technik FHNW in Windisch verzeichnet in diesem Jahr einen Höchststand an neuen Informatik-Studierenden. 2012 haben 139 Studierende das angeblich "trockene" Fach gewählt.
Die Zunahme der Anmeldungen ist beachtlich: 2010 gab es gerade Mal 68 und im Folgejahr 92 junge Männer und Frauen, die die Bachelor-Ausbildung in Informatik in Angriff nehmen wollten. Zurzeit studieren gesamthaft rund 320 Informatik an der FHNW. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022