Implenia (Zschokke und Batigroup) migriert auf mySAP ERP 2005

20. Juni 2006, 09:03
  • business-software
image

Im März fusionierten die beiden Bau-Konzerne Zschokke und Batigroup zur Implenia-Gruppe.

Im März fusionierten die beiden Bau-Konzerne Zschokke und Batigroup zur Implenia-Gruppe. Als betriebswirtschaftliche Software wählte der neue Konzern mySAP ERP 2005. SAP war zuvor bereits mit einer Bauindustrie-spezifischen Ausprägung bei der Batigroup im Einsatz gewesen. Nun migrierte der Konzern von SAP R/3 Release 4.6c auf mySAP ERP 2005.
Der Betrieb und die technische Optimierung der grossen SAP-Umgebung wurde an den Outsourcer AC-Service übergeben, der bereits die "alte" SAP-Lösung für Batigroup betreut hatte. Gemäss einer Mitteilung von AC-Service von heute, ist Implenia damit einer der ersten Unternehmen, die mit der modernsten, auf der Service-orientierten Architektur von SAP Netweaver aufsetzenden, SAP-Version fahren. Nun soll der SAP-Betrieb von aktuell 850 Usern der Batigroup schrittweise auf 1600 User des neuen Konzerns ausgebaut werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022