In 48 Stunden eine Virtual-Reality-App entwickeln

13. Oktober 2015, 11:49
  • technologien
  • google
  • mixed reality
image

Gemeinsam mit Google organisiert die 'NZZ' vom 6.

Gemeinsam mit Google organisiert die 'NZZ' vom 6. bis zum 8. November Hackdays zum Thema Virtual Reality (VR). Die Teilnehmer haben 48 Stunden Zeit, um alleine oder in kleinen Teams Applikationen für die VR-Brille Google Cardboard zu entwickeln. Im Vordergrund stehe die Frage, wie virtuelle Realitäten genutzt werden können, um journalistische Inhalte zu vermitteln, so eine Medienmitteilung.
Google-Entwickler werden den Programmierern vor Ort bei Konzeptionierung und Entwicklung helfen. Anmelden kann man sich noch bis zum 5. November hier. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023