In der Romandie übernimmt SCRT die Firma Telecom Systems

4. August 2020, 11:57
  • übernahme
  • security
  • channel
  • it-dienstleister
image

Demnächst werden die auf ethisches Hacking spezialisierte SCRT und der Datacenter- und Infrastruktur-Dienstleister Telecom Systems vereint.

SCRT hat bekannt gegeben, dass man die 1989 gegründete Firma Telecom Systems mit Sitz in Mont sur Lausanne übernommen habe. Die 50 Mitarbeitenden von SCRT und die 26 Mitarbeitenden von Telecom Systems werden bald in neuen gemeinsamen Büros im Zentrum von Morges VD zusammengeführt, heisst es in einem Bericht des 'ICTjournal'.
Vorgesehen sei, dass SCRT sukzessive alle sicherheitsbezogenen Aktivitäten des zugekauften Unternehmens übernimmt. Telecom Systems hingegen werde sich auf seine Rechenzentrums- und Infrastrukturangebote konzentrieren und weiterhin private, hybride und public Cloud-Lösungen anbieten, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung .
Das Management beider Unternehmen bleibe an Bord und werde mit den bestehenden Teams weiterarbeiten. Synergiepotentiale sollen genutzt werden, um den Fokus der jeweiligen Arbeitsgebiete zu schärfen.
Das 2002 gegründete und derzeit noch in Préverenges ansässige SCRT hat zuletzt mit dem öffentliche PIT-Test des E-Voting-Systems der Post auf sich aufmerksam gemacht. Das Portfolio umfasst intrusive Audits plus SOC inklusive Consulting und die Integration von Speziallösungen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022