In der Schweiz surft man europaweit am schnellsten

17. Oktober 2013, 12:49
  • telco
  • schweiz
  • akamai
image

Laut dem vierteljährlichen "State of the Internet"-Report von Akamai sind die Schweizer weiterhin Europameister in Sachen Surfgeschwindigkeit, wenn man die realen Verbindungsgeschwindigkeiten betrachtet.

Laut dem vierteljährlichen "State of the Internet"-Report von Akamai sind die Schweizer weiterhin Europameister in Sachen Surfgeschwindigkeit, wenn man die realen Verbindungsgeschwindigkeiten betrachtet. Dank einer Temposteigerung von 9 Prozent in den letzten drei Monaten auf eine durchschnittliche Geschwindigkeit von nun 11 Mbit/s liegt die Schweiz auch in der aktuellen Rangliste ganz vorne, gefolgt von Holland (10,1 Mbit/s) sowie Belgien, Grossbritannien und Schweden, die den gemeinsamen dritten Rang belegen.
Wie Akamai anmerkt, steigt die durchschnittliche Surfgeschwindigkeit gegenwärtig auch weltweit rasch an. Nach einem Plus von 5,2 Prozent in den letzten drei Monaten liegt sie nun im Schnitt bei 3,3 Mbit/s.
Obwohl die Geschwindigkeit in einigen Ländern Europas in letzter Zeit prozentual noch etwas stärker stieg als hierzulande, dürfte unser Land die Spitzenposition noch einige Zeit behalten. Der Tempozuwachs wird einerseits durch Provider bewirkt, die die Bandbreite bestehender Abonnemente erhöhen und andererseits durch die Verbesserung von Kabelnetzen und den Ausbau der Glasfasernetze bis in die Haushalte. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Iris Kornacker ist neue CEO von Polypoint

Sie hat die Stelle von Thomas Buerdel übernommen, der sich in Zukunft auf die Bereiche Innovation und Angebotsausbau bei der Health-Tech-Firma konzentrieren will.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022