In fünf Jahren will Huawei der grösste PC-Hersteller sein

9. Juni 2017, 10:58
image

"Immer wenn Huawei beschliesst, einen neuen Markt zu betreten, ist es unser Ziel, Marktführer zu werden.

"Immer wenn Huawei beschliesst, einen neuen Markt zu betreten, ist es unser Ziel, Marktführer zu werden." Dies sagte der COO des Consumer-Geschäfts von Huawei, Wan Biao, in einem Interview mit 'CNBC'. Diese grossen Worte bezieht der Manager auf den PC-Markt, den der chinesische Hersteller mit Tablets un Convertibles betreten hat. Damit tritt Huawei gegen die Hersteller HP, Lenovo, Dell, Apple und Acer an, die derzeit die Top-Player im PC-Markt sind.
Bekanntlich haben es die PC-Hersteller derzeit nicht leicht. Der Markt schrumpft weltweit seit Jahren kontinuierlich. Laut jüngsten Gartner-Zahlen war der globale Markt zuletzt um gut zwei Prozent rückläufig. Huawei zeigt sich sehr selbstbewusst, mit den anderen Herstellern mithalten zu können. Gefragt, wann Huawei an der Spitze sein will, sagte Wan zu 'CNBC', dass der Prozess etwa drei bis fünf Jahre dauern würde.
Den erwarteten Erfolg mit den Huawei-Convertibles begründet das Unternehmen zum einen mit den Erfahrungen, die man in der Entwicklung von Smartphones gesammelt habe. Ein Teil der Technologie im Laptop-Bereich sei sehr ähnlich. Gleichzeitig investiere das Unternehmen viel in Forschung und Technologie. "Wegen der starken Innovationsfähigkeit von Huawei sind wir sehr zuversichtlich", zitiert 'CNBC' den Manager.
Das als Netzwerkausrüster gross gewordene Unternehmen ist seit einigen Jahren mit Smartphones und Smart Watches auch im Consumer-Bereich tätig. Insbesondere in China konnte der Hersteller rasch Marktanteile gewinnen. Aber auch weltweit ist Huawei mit den vergleichsweise günstigen Geräten erfolgreich. Laut Gartner ist der chinesische Hersteller seit Ende 2015 der drittgrösste Smartphone-Hersteller hinter Samsung und Apple. Aktuell hält Huawei einen Marktanteil von knapp zehn Prozent. Vergangenes Jahr sagte der damalige CEO der Consumer-Sparte von Huawei gegenüber 'CNBC', dass das Unternehmen im Jahr 2021 Smartphone-Weltmarktführer sein werde. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Twitter und Apple offensichtlich auf Kriegsfuss

Elon Musk hatte Apple den "Krieg" erklärt, nachdem der Konzern angeblich gedroht hat, den Onlinedienst aus seinem App-Store zu entfernen. Mittlerweile ist Musk wieder zurückgekrebst.

aktualisiert am 29.11.2022 1