In Indien sollen 1,4 Millionen qualifizierte IT-Jobs entstehen

15. November 2018, 12:53
image

Indien, hierzulande bekannt fürs Outsourcing von IT-Routine-Aufgaben, werde sich wandeln.

Indien, hierzulande bekannt fürs Outsourcing von IT-Routine-Aufgaben, werde sich wandeln. Dies berichten diverse indische Zeitung wie 'Economic Times of India' unter Berufung auf eine IDC-Studie im Auftrag von Cisco. Es würden nämlich bis 2027 in Indien 1,4 Millionen zusätzliche Jobs in der Informatik entstehen und es handle sich um qualifizierte Funktionen.
Das Wachstum an IT-Jobs um 46 Prozent in Indien, werde angetrieben "von der Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften für aufstrebende Technologien wie Cyber Security, Internet of Things (IoT) und Big Data", so die Kernaussage der publizierten Studienzusammenfassung (wir konnten die Originalstudie nicht finden).
Die meist gesuchten IT-Funktionen in den kommenden Jahren seien Machine-Learning-Designer, IoT-Designer und Social-Media-Administrator. Und gesucht seien primär zertifizierte Leute, so die Mitteilung. Was natürlich den Studien-Auftraggeber, Cisco, freut, der ja seine Zertifizierungs-Kurse ausbuchen möchte.
Der indische Branchen- und Berufsbildungsverband Nasscom hatte letzten Juli gesagt, aktuell gebe es landesweit 1,4 Millionen offene Stellen für Fachleute in den Bereich KI und Big Data-Analytics.
Wie die offenbar so zukunftsträchtigen Berufsbilder genau definiert sind und wie hoch qualifiziert die Stelleninhaber wirklich sein sollen, wird nicht klar. Aber die künftigen Informatiker werden nicht ausschliesslich für die heimischen Tech-Firmen arbeiten, sondern sehr wahrscheinlich bei den klassischen Outsourcern. Firmen wie Wipro und Tech Mahindra werden von Nasscom als Treiber von Programmen zur Neuqualifikation heutiger und künftiger IT-Fachleute genannt. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Drohnenschwarm erledigt Bauarbeiten und Reparaturen

In Zukunft sollen Drohnen wie Bienen zusammenarbeiten können, um Bauten zu errichten. Wie ihre tierischen Vorbilder würden sich die Fluggeräte die Arbeit teilen.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022