Indische IT-Riesen verlieren jährlich 100'000 Angestellte

30. Juli 2015, 14:09
  • international
  • tcs
image

Indische IT-Dienstleister haben schon immer mit einer hohen Fluktuation zu kämpfen gehabt.

Indische IT-Dienstleister haben schon immer mit einer hohen Fluktuation zu kämpfen gehabt. Die 'Times of India' hat das Phänomen nun in Zahlen gefasst und resümiert: "Die 146 Milliarden Dollar schwere IT-Industrie von Indien verliert mehr Leute als je zuvor".
Demnach sollen allein TCS, Wipro und Infosys in den letzten vier Quartalen über 100'000 Angestellte verloren haben. Gleichzeitig haben die drei grössten Software-Hersteller Indiens aber auch 150'000 neue Kräfte eingestellt, woraus ein Zuwachs der Belegschaften um 40'000 bis 50'000 Angestellte resultiere, so 'Times of India'. Fluktuationsraten um die 20 Prozent seien immer öfter übliche Grössen, mit denen Indiens IT-Dienstleister müssen umgehen können. Schlimm sei das aber nicht, sollen zwei Geschäftsführer grosser Outsourcing-Unternehmen zu 'Times of India' gesagt haben. Die Unternehmen würden die Fluktuation inzwischen auf strategischer Ebene planen und verwalten.
Noch in den 2000ern hätten Unternehmen deutlich mehr Ingenieure eingestellt und gleichzeitig weniger verloren. Als Grund führt die News-Site neue Automatisierungsprozesse und Cloud Computing an. Diese führten zu einer verbesserten Produktivität, die auch nötig sei, weil grosse Kunden wie Citigroup nach kleineren Projekt-Teams fragen würden. Laut Nasscom Data habe die indische IT-Industrie 2003 noch pro Milliarde Dollar Umsatz rund 38'000 Ingenieure eingestellt, heute seien es mit 14'350 nicht einmal mehr halb so viele. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023