Indischer Outsourcer Infosys wächst und wächst

12. Juli 2005, 13:02
  • cloud
image

Der grosse indische Outsourcer Infosys hat von April bis Juni 05 476 Millionen Dollar umgesetzt und dabei netto 122 Millionen Dollar verdient.

Der grosse indische Outsourcer Infosys hat von April bis Juni 05 476 Millionen Dollar umgesetzt und dabei netto 122 Millionen Dollar verdient. Der riesige indische Konzern hat im gleichen Zeitraum über 3'000 zusätzliche Mitarbeiter angestellt und beschäftigt heute fast 40'000 IT-Spezialisten rund um die Welt, vor allem aber in Indien.
Trotz der grossen und stark steigenden Gewinne (+ 37% im Vergleich zum Vorjahr) sind aber auch die indischen Software-Entwickler nicht frei von Sorgen. Steigende Löhne in Indien und vor allem auch der steigende Wechselkurs der indischen Rupie, nagen an den Profiten von Infosys.
Infosys besorgt Software-Entwicklung, Infrastruktur-Management, Applikations- und Systemintegration und Beratung. Angepeilt werden die 500 grössten Firmen weltweit. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023