Infineon-Bestechungsskandal: Schneider verurteilt

26. September 2006, 12:17
  • international
  • infineon
  • gerichtsurteil
image

Udo Schneider, Chef der in der Schweiz domizilierten Werbeagentur BF Consulting, ist wegen der Bestechung von Infineon-Managern zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Udo Schneider, Chef der in der Schweiz domizilierten Werbeagentur BF Consulting, ist wegen der Bestechung von Infineon-Managern zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Schneider legte im Prozess ein umfassendes Geständnis ab. Auch Andreas von Zitzewitz, früher für die Speicherchipsparte zuständiges Vorstandsmitglied bei Infineon, hat die Annahme von Bestechungsgeldern bereits gestanden.
Durch die Verurteilung Schneiders steigt aber nun die Wahrscheinlichkeit stark, dass auch der Ex-Infineon-Chef Ulrich Schumacher angeklagt wird. Schneider beziehungsweise BF Consulting hatte für Infineon Sponsoringverträge im Motorsportumfeld vermittelt. Vor dem Münchner Landgericht erklärte er, dass er die Schmiergelder bezahlt habe, um dauerhaft an Aufträge zu kommen. Schumacher habe er zu diesem Zweck, die Kosten der privaten Teilnahme an Autorennen "erstattet" – allein im Jahre 2003 habe er Schumacher rund 300'000 Dollar zugesteckt, 2002 insgesamt zwischen 50'000 und 60'000 Euro.
Schumacher dementiert weiterhin, je Geld von Schneider entgegen genommen zu haben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023