Infinigate nimmt Ekahau ins Portfolio auf

15. Januar 2018, 16:12
  • telco
  • infinigate
  • schweiz
  • channel
  • distributor
image

Infinigate nimmt neu Ekahau, einen Anbieter von Wi-Fi-Netzwerk-Designlösungen ins Portfolio auf.

Infinigate nimmt neu Ekahau, einen Anbieter von Wi-Fi-Netzwerk-Designlösungen ins Portfolio auf. Die neue Partnerschaft gilt für Infinigate in Deutschland, Österreich und der Schweiz, allerdings ist das Sortiment je nach Land unterschiedlich, wie Infinigate auf Anfrage von inside-channels.ch präzisiert.
In der Schweiz "bieten wir den Service 'WLAN- Ausleuchtung' an", so ein Vertreter des auf IT-Security spezialisierten VAD. Die Ekahau-Lösungen sollen helfen, Unternehmens-WLAN detailliert zu planen, und die Verfügbarkeit und Stabilität sicherzustellen.
Dabei kommt in der Planung auch Computersimulation zum Einsatz, damit Konfigurationen und Antennentypen festgelegt werden können. Es werden dabei laut Anbieter unterschiedliche Datenverkehrslasten und unterschiedliche Devices über Stockwerke hinweg analysiert und die Signalausbreitung beachtet.
Das US-Unternehmen Ekahau fokussiert auf Design und Planung von drahtlosen Firmen-Netzwerken und zählt laut Eigenangaben rund 15'000 Kunden, darunter mehr als 100 Fortune-500-Unternehmen. Die Wi-Fi-Planungs- und Messlösungen von Ekahau umfassen proprietäre Software- und Hardware. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022