Infinys erweitert Bankenintegrations-Lösung

15. April 2009, 15:38
  • rechenzentrum
image

Der Thalwiler Softwarestartup Infinys hat sein Kernprodukt, den "Business Integration Server", um ein Modul erweitert, das einen höheren Automatisierungsgrad erlauben soll.

Der Thalwiler Softwarestartup Infinys hat sein Kernprodukt, den "Business Integration Server", um ein Modul erweitert, das einen höheren Automatisierungsgrad erlauben soll.
Der "Business Integration Server" dient zur Übernahme von elektronischen Bankdaten, typischerweise von einer Depotbank, in Wertschriften- und Finanzlösungen. Die Software kann standardmässig mit Datenformaten wie SWIFT, MQ, PDF (Portable Data Feed), XML sowie Daten aus Cobol-Programmen umgehen.
Neu hat die kleine Thalwiler Firma (8 Mitarbeitende) nun ein Modul namens "Reconciliation" entwickelt, mit dem die Daten verschiedener Konten und Rechnungskreise in Übereinstimmung gebracht werden können. Damit muss man Fehler nicht mehr "von Hand" suchen, sondern sie werden automatisch lokalisiert. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1