Informatik-Bereich der FH Bern zügelt nach Biel

22. März 2012, 16:19
image

Neuer Campus der Fachhochschule Bern für technische Berufe in Biel.

Neuer Campus der Fachhochschule Bern für technische Berufe in Biel.
Gestern und heute diskutierte der Berner Grosse Rat über die Pläne der Regierung, die Berner Fachhochschule (BFH) an den Standorten Biel und Bern zu konzentrieren und den Campus in Burgdorf aufzugeben. Regierung und Parlament sind sich einig, dass man die heute 26 Standorte der Hochschule reduzieren will.
Anders als die Regierung will das Parlament den Standort Burgdorf für die Fachhochschule nicht aufgeben. Das Parlament des Kantons Bern beauftragte die Kantonsregierung nun damit, die Standorte Bern und Burgdorf noch einmal zu untersuchen. Die Kantonsregierung wollte Burgdorf aufgeben und die Fachhochschule in Bern und Biel konzentrieren. Die Zeitung 'Der Bund' glaubt, dass nun der Standort Bern der Fachhochschule unter Druck kommen wird.
Einig sind sich Exekutive und Legislative aber darin, dass die technischen Studienrichtungen auf einem neuen Campus in Biel gelehrt werden sollen. Dieser soll für ungefähr 300 Millionen Franken auf einem Gelände hinter dem Bahnhof Biel entstehen. Neben Architektur, Technik und Bau und Holz wird dort auch Informatik gelehrt werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022